Donnerstag, 27. August 2009

Blogcandys bei EAC

Die Karte habe ich nun schon fertig.
Es gibt bei EAC viel zu gewinnen, aber auch
Domi,
Anusch,
Cleo,
Nixe-Moni,
Heather,
Flati,
Thiris,
Tina 46,
Sylvia,
Agnes
verlosen wunderschöne Candys.
Schaut vorbei es lohnt sich wirklich.


Willow fürs Blogcandy bei EAC


Tja eigentlich wollte ich diese Woche mich ausschließlich mit meinen Schlafzimmer beschäftigen.
Aber nachdem ich den tollen Sketch von EAC, dazu noch die super schöne Karte von Cleo, und die vielen möglichen Gewinne, kribbelte es in meinen Fingern.


Ich habe mich für ein Motiv von WoJ, ich finde da kann man vintage und niedlich gut kombinieren.
Meine Farben sind schon leicht herbstlich, aber einfach meine Lieblingsfarben.
Und da die Nähmaschine und ich jetzt ziemlich gut klarkommen, habe ich auf meiner Karte auch genäht.





Ich hoffe sie gefällt euch.

Zutaten:
Stempel: WoJ, Stampingduck
Papier: Cardstock (walnut), Making Memories Paperie Rouge und Mocha
Coloration: Polychromos
Stempelkissen: Archival ink black, Color Chalk Box Creamy Brown
sonstiges: Halbperlen, Brads, Flowers, Spellbinder, Spitzenborte

Sonntag, 23. August 2009

Duftende Stoffherzen



Ich habe zum ersten Mal seit meiner Grundschulzeit etwas genäht.
Für unser neues Thema: Düfte, bei non cute gifts, habe ich unsere Nähmaschine benutzt und bin ganz begeistert von dem schnellen Ergebnis.
Für beide Herzen habe ich nicht mal eine halbe Stunde gebraucht.
Sie sind mit Füllwatte und getrockneten Lavendelblüten gefüllt.
Hier mal schnell die Arbeitsschritte:
-Einfach eine Vorlage aus dem Internet ausgedruckt ( Tip sucht nach Country Herz ),
-Stoff zugeschnitten,
- Herz aufgezeichnet,
- ausgeschnitten mit Nahtzugabe,
- einmal lang genäht,kleine Aussparung ca. 1,5 cm gelassen, umgestülpt
- mit Watte und Lavendelblüten gefüllt
- Naht vorsichtig geschlossen und ein wenig verziert
Ob ihr euch nun auch im Nähen versucht, oder eine Duftkerze verziert oder eine Verpackung für Parfüm, oder etwas für Tee gestaltet, eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Oder guckt euch mal das geniale Wunderbäumchen fürs Auto von unserer Nicola an, die Idee finde ich richtig klasse. Wir freuen uns über jeden der mitmacht.




Nun kann ich euch gleich noch sagen, dass es diese Woche eher ruhig um mich sein wird.
Wir waren gestern beim Schweden, dort habe ich mir neben den Stoff auch neue Schlafzimmermöbel gekauft. Die alten stammen noch aus meinen Studententagen und sind fast 15 Jahre alt, und alles andere als schön.
Unser neues Schlafzimmer wird rot-weiß-beige, passend zum Stoff.
Ich werde also diese Woche ausräumen, tapezieren, Möbel aufbauen und nebenbei noch arbeiten und Kind versorgen. Da wirds wohl nichts mit Basteln.
Ich wünsche euch eine kreative Woche und hoffe das ein oder andere von euch zu sehen.

Donnerstag, 20. August 2009

eine schwarz-weiße Box



Hallo ihr Lieben,
ich hoffe ihr habt trotz der großen Hitze Lust mein neustes Werk anzuschauen.
Nun ist die Woche auch schon wieder fast vorbei, geschafft habe ich nur eine Box.
Diese Box bekommt eine ganz liebe Person, die uns vor einigen Wochen, als wir plötzlich ziemliche Schwierigkeiten hatten, sehr geholfen hat.
Ich möchte damit einfach nochmal danke sagen.
Befüllen werde ich sie mit Schokolade, aber später kann sie es mit Notizzettel füllen.
Die Box hat eine Größe von 4x4 Inch und ist 1,5 Inch hoch.
Der Boden und der Deckel sind mit Graupappe verstärkt.
Das Papier ist von Making Memories.



Der Verschluss besteht aus zwei Magneten, die ich einmal hinter den Knopf und einmal zwischen den beiden Lagen Papier positioniert habe.


Die Box ist zum Aufklappen.
Auf der Rückseite habe ich zwei Papierstreifen angebracht, einmal mit Brads befestigt, und einmal zwischen zwei Lagen Papier geklebt.


Die Flowers habe ich selber gemacht, und das H ( steht für ihren Namen ) ist wieder ein Freebie, denn ich auf Karteikarte ausgedruckt und ausgeschnitten habe.
Diese Box passt wieder zu unserer Challenge ( Thema Buchstaben )bei non cute gifts, vielleicht wollt ihr auch noch mitmachen, bis Sonntag ist noch Zeit.
Ich hoffe sie gefällt euch.
Ich glaube wenn man sie etwas größer macht, kann man darin auch super ein kleines Fotoalbum aufbewahren.
Ich bin mir sicher, das wird noch nicht meine letzte Box sein.
Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und kommt nicht zu sehr ins Schwitzen.

Mittwoch, 12. August 2009

Paperminutes 75



Diese Woche durfte ich mal wieder für Paperminutes gastdesignen, freu.
Der Sketch war von schoki, und ich habe eine Weihnachtskarte gewerkelt, die zweite dieses Jahr erst.
Sie ist ziemlich schlicht gehalten, aber ich finde diese Papiere aus dem Wassail Paper Pad von Basic Grey so schön, das das gar nicht viel Schnick Schnack braucht.
Der Schriftstempel ist von Inkandinkado.
Macht doch auch mit, es gibt wieder was zu gewinnen.


Buchstabe for Non cute gifts

Buchstaben heißt unser erstes Thema bei non cute gifts nach der Sommerpause.
Und es gibt nicht nur ein neues Thema sondern auch einige Veränderungen.
Genaues werdet ihr die nächste Zeit auf unseren Blog erfahren.

Mein Buchstabe war schnell gemacht.
Ich habe mir ein Freebie mit Alphas rausgesucht, das B auf Karteikarte ausgedruckt, ausgeschnitten, auf Pappe geklebt und noch mal ausgeschnitten.
Dann noch etwas verziert und das wars schon.




Ich hoffe ich konnte euch eine kleine Inspiration geben, und wir sehen von euch viele wunderschöne Werke.


Gorjuss geblitzt zur Einschulung

Eigentlich hätte ich 4 Einschulungskarten machen müssen, aber eine habe zeitlich nur geschafft.
Ich hoffe ich schaffe noch eine nachträglich.
Diese Karte ist für die Schwester von Louraines Freundin.
Sie ist zwar ein kleines Mädchen, aber ihre Lieblingsfarbe ist schwarz, sie findet die wilden Kerle toll und naja frech ist sie auch.
Da passen die kleine Gorjuss doch perfekt.
Und letzte Woche hatte schoki einen Din A lang Sketch und so ist diese Karte entstanden.



Ich hoffe sie gefällt euch, es ist meine erste Gorjuss Karte gewesen.


2 Hochzeitskarten

Hallo ihr Lieben,
eine Woche war es still um mich, aber untätig war ich in dieser Zeit nicht.
Mein Urlaub ist vorbei, bei Louraine ging die Schule wieder los, kurz um der Alltag hat uns wieder.
Letzte Woche habe ich noch zwei Auftragshochzeitskarten gewerkelt. Die eine war passend zum Brunnen der Wünsche, die andere für die Eltern des Bräutigams, die einen Geldsack zur Hochzeitskarte verschenkt haben.
Ich habe keinen wirklichen Hochzeitsstempel, also musste ich ein wenig improvisieren.
Beide Male habe ich mir bei den Splitcoaststampern Inspirationen geholt.


Diese Karte war passend zum Brunnen, die Spitze, das Papier und die Rosen finden sich in beiden wieder. Den Schnörkel auf den Papier habe ich mit Halbperlen nachgelegt, das war vielleicht eine Arbeit. Aber den Effekt finde ich ganz gelungen.




Bei dieser Karte habe ich meinen Herzstempel einmal auf roten und einmal weißen Cardstock gestempelt, mit Gold embosst, konturengenau ausgeschnitten. Der Hintergrund ist gecuttled.
Das Säckchen ist aus etwas Organza Stoff genäht, und mit ein paar Cent Stückchen gefüllt.
Die Schrift ist ausgedruckt.






Ich hoffe euch gefallen meine Werke.

Dienstag, 4. August 2009

Brunnen der Wünsche

Hallo, liebe Blogleser,
heute möchte ich euch meine bisher größte Herausforderung vorstellen.
Es ist der "Brunnen der Wünsche" und ich habe ihn für eine Hochzeit gefertigt.
Eine gute Bekannte und ihre Verwandschaft fragten mich, ob ich zur Hochzeit eines Familienmitgliedes die Verpackung des Geldes basteln könnte. Na klar wollte ich, besonders als mir gesagt wurde, wieviel es kosten darf. Ich bin halt auch nur stempelsüchtig, und eine Slice steht schon lange auf der Wunschliste. Nun könnt ihr euch in etwa denken, was meine Arbeit ihnen wert ist.
Das war mal eine Herausforderung, aber mir fiel schnell ein Karusell ein, dass ich mal bei TinaB. entdeckt hatte und nahm es als erste Idee. So bin ich auf die Seite von Floliescrap gekommen, und mußte erstmal nur staunen, welche einzigartigen Werke sie herstellt.
Und dabei fand ich den Brunnen.
Da war schnell klar, dass er das wird.
Naja und nach viel Friemelei, vielen Überlegungen, etwas Hilfe von meinen lieben Mann, etwas Fluchen und einigen Stunden ist dieses kleine Kunstwerk entstanden.
Er ist ca. 22cm hoch und hat einen Durchmesser von 10cm.
Nun möchte ich euch noch ein paar Detailaufnahmen zeigen und erklären wie ich den Brunnen gebaut habe.
Der Brunnen besteht aus zwei Teilen.
Das Unterteil ist gebaut aus 2 leere Klebebandrollen, die ich aufeinander geklebt habe.
Den Boden dazu habe ich aus 2mm starker Graupappe geschnitten. ( Die Kreise aus der Pappe schneiden, brachte mich fast zur Verzweiflung)
In diesem Rahmen bedanke ich mal bei AdelheidvonSchaf, bei der ich die erste verarbeitete Klebebandrolle gesehen habe, die Dinger sind genial.
Das Ganze dann mit Scrappapier (K&Company, Wedding Paper Pad) bezogen.
Und auch innen mit Papier ausgekleidet.
Insgesamt ist das Unterteil ca. 7cm hoch.
Das Oberteil war schon um einiges aufwändiger, besonders weil es auch stabil sein sollte.
Also angefangen habe ich wieder mit einem Kreis aus 2mm Graupappe, etwas größer als das Unterteil. Darum kam dann ein Streifen aus 1mm Graupappe.
Die Seitenberstrebungen sind Ah Sager, ich hasse die Dinger zwar, aber manchmal sind sie doch noch nützlich. Wie gut, dass ich nich nichts wegwerfe= grins.
Dann habe ich diese sehr aufwändig verklebt und habe im Deckel noch eine zweite dünne Pappe eingezogen, so kaschierte ich meine Klebepunkte.
Das Dach ist wieder aus 1mm Graupappe, mit Papier bezogen, und anschließend in einer sehr aufwändigen Arbeit, die Streifen aufgebracht. Diese sind alle mit meinen heißgeliebten Martha Stewart Stanzer gestanzt.
Die Verstrebung ist ein herkömmlicher Holzspieß.
Die Kurbel habe ich einfach aus Kordelband geflochten.
Den Eimer und Taube aus unseren Bastelladen geholt.
Ich suchte dann auch noch Blätter für die Rosen, hatten die nicht, war klar.
Aber einen ganz niedlichen Rankenstanzer habe ich dort entdeckt.

Die Ranke ist eine Papierkordel, in der innen ein dünner Draht ist, die Rosen von ebay, der Schmetti aus meiner Fundgrube.
Ich bin ganz schön stolz darauf.
Ich hoffe es gefällt euch auch, und die Bilder können euch einen kleinen Eindruck vermitteln.
Ich wünsche euch einen sonnigen, kreativen Nachmittag.